1,1 Mio. Euro-Investition in den Standort Dettingen

1,1 Mio. Euro-Investition in den Standort Dettingen

Zwei Schwerlasttransporter, die im September zwei 23 Meter hohe Silos zum Werksgelände anlieferten, machen die 1,1 Mio. Euro-Investition sichtbar: Ahlstrom-Munksjö Dettingen erweitert durch den Bau der neuen Silos die Möglichkeiten passgenauer Pigmentformulierungen für Spezialpapiere.

Der Transport der in Bayern gefertigten Behälter glich einer logistischen Meisterleistung: Aufgrund ihrer Länge von 20m und einem Durchmesser von 4,3m konnten die Silos weder Autobahnbaustellen noch enge Kreisverkehre passieren. Aus diesem Grund wurde die Route über Wochen akribisch geplant. Zwei große Schwerlastkräne mit 140 und 250 Tonnen Tragkraft standen bereit, um die Behälter aus rostfreiem Edelstahl durch das geöffnete Hallendach zu heben und an Ort und Stelle millimetergenau zu platzieren. Die Silos wurden bei laufender Produktion montiert, angeschlossen und in den Fertigungsprozess eingebunden.

„Spirit of innovation ist der Anspruch unseres Unternehmens“, erklärt Geschäftsführer Thomas Gehring. „Dazu gehört nicht nur die Entwicklung intelligenter Produkte, sondern auch der Einsatz modernster Technik zur Schonung der Ressourcen. Allein in den Jahren 2018 bis 2019 wurden Investitionen in Höhe von über 8 Mio. Euro zur Produktivitäts- und Qualitätssteigerung des Standorts getätigt, was letztendlich auch den 220 Beschäftigten am Standort Dettingen zugutekommt.“

Durch die jeweils 200m³-Lagerkapazität der neuen Silos stehen wichtige Füllstoffe zur Papierherstellung zukünftig auch über lange Wochenenden oder Feiertage in ausreichender Menge bereit. Die vollautomatische Füllstoffaufbereitungs- und Dosieranlage läuft hierdurch deutlich effektiver.