Infos zur Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

AUSBILDUNG

Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

Wer? Wie? Wo? Was? Wann?

Du denkst darüber nach, eine Ausbildung zur/m Maschinen- und Anlagenführer/in bei Ahlstrom-Munksjö zu machen? Gut, wir wollen dich unterstützen und alle deine Fragen, die du zu diesem mega-spannenden Beruf hast, beantworten.

„Ein Beruf, bei dem du richtig wichtig bist.“

Als Maschinen- und Anlagenführer/in stehst du bei uns im Mittelpunkt, denn du bist für den reibungslosen Betrieb unserer Papierverarbeitungsmaschinen und -anlagen zuständig. In deiner Ausbildung lernst du unseren gesamten Produktionsprozess bis ins Detail kennen. Schließlich wird es deine Aufgabe sein, die für die Produktionsweiterverarbeitung notwendigen Maschinen und Anlagen einzurichten, in Betrieb zu nehmen und zu steuern. Du führst auch notwendige Qualitätskontrollen durch und bist für die Instandhaltung verantwortlich. Hält die Entwicklung der Maschinen eine Neuerung bereit, dann ist es deine Aufgabe, unsere Maschinen entsprechend umzurüsten, um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein.

Du siehst, ohne eine/n Maschinen- und Anlagenführer/in geht nichts. Bei uns wirst du in verschiedensten Bereichen gebraucht:
· an der Rollenschneidemaschine
· bei der Instandhaltung
· bei der Ausrüstung
· an der Papiermaschine
· an der Rollenverpackungsanlage
· in der Logistik

AUF EINEN BLICK – DAS LERNST DU BEI DEINER AUSBILDUNG

Grundausbildung

Wie verarbeitet man Metall – du erfährst alles, was du über Metall wissen musst

Wie funktioniert Steuerungs- und Regeltechnik – du lernst, wie du eine Maschine unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften bedienst

Produktion/Instandhaltung

Wie sieht die Arbeit an einer Maschine aus – du lernst, wie du sie einrichtest und umrüstest, sie in Betrieb nimmst und korrekt bedienst

Wie hält man die Maschine instand – du lernst, wie du eine vorbeugende Instandsetzung durchführst

Planung

Wie schafft man es, dass eine Maschine rund um die Uhr läuft – du erfährst, wie du einen optimalen Belegungsplanung erstellst und wie du Verschnitt und Umstellzeiten reduzierst

Logistik

Wie fährt man einen Stapler oder bedient einen Kran – ganz einfach, du machst bei uns einen Stapler- und Kranführerschein

Wie funktioniert ein Lager – du lernst bei uns, wie du richtig be- und entlädst und alles, was du über Logistik wissen musst

Konfektionierung

Wie funktioniert Papierschneiden und Verpacken – du lernst, wie du eine Rollenschneideanlage einrichtest und bedienst

OPEX & Lean

Was bedeutet OPEX & Lean – du erfährst, wie du mit dieser Methode Prozesse kontinuierlich verbesserst und schneller machst

Qualitätswesen

Wie prüft man Qualität – du führst qualitätssichernde Maßnahmen durch und leitest – bei Qualitätsabweichungen – korrigierende Maßnahmen ein

Das bringst du an Voraussetzungen mit

Du interessierst dich für Technik
Du hast mechanisches und technisches Verständnis
Du bist verantwortungsbewusst
Du denkst in Zusammenhängen
Du arbeitest genau und sorgfältig
Du bist offen für Schichtarbeit

Das verdienst du in der Ausbildung

1. Jahr: € 1.072 im Monat

2. Jahr: € 1.138 im Monat

So lange dauert deine Ausbildung

in der Regel 2 Jahre

„Jetzt bist du dran. Stell uns deine Fragen, wir antworten.“

Ich würde gerne wissen, was ein/e Maschinen- und Anlagenführer/in genau macht?

„Das musst du selbst erleben. Erst dann weißt du, wie spannend und abwechslungsreich dieser Beruf ist. Wir können dir hier nur einen kurzen Einblick geben: Ein Maschinen- und Anlagenführer ist bei uns verantwortlich für den Betrieb der Maschinen. Dazu gehören Rollenschneidmaschine, Hülsenschneider, Transportband und viele andere mehr.

Der Maschinen- und Anlagenführer überwacht und steuert den Prozess und das Einhalten der Vorgaben, wie z.B. Rollendurchmesser, Rollengewicht, Rollenbreite und -länge, Hülsenart. Er verantwortet die Qualitätskontrolle und organisiert die Arbeitsabläufe, z.B. beim Rollenwechsel, bei der Messereinstellung, der Verpackung und der Etikettierung.

Du siehst, da steckt schon jede Menge Verantwortung und Abwechslung drin.“

Und was ist das Besondere am Beruf des Maschinen- und Anlagenführers (m/w/d)?

„Die Abwechslung, die immer neuen Herausforderungen und die Verantwortung machen den Beruf des Maschinen- und Anlagenführers (m/w/d) zu etwas Besonderem. Du sitzt nicht stundenlang auf einem Bürostuhl. Du bist aktiv. Du bist zuständig für die Rollenschneidmaschine und arbeitest gemeinsam mit dem Team der Papiermaschine Hand in Hand.“

Was muss ich an Voraussetzungen für die Ausbildung zur/m Maschinen- und Anlagenführer/in mitbringen?

Hast du technisches Verständnis und handwerkliches Geschick? Super!

Bist du verantwortungsbewusst und bereit auch im Schichtdienst zu arbeiten? Noch besser!

Hast du Spaß an der Arbeit im Team, bist du fit und kannst zupacken? Perfekt!

Alles, was du sonst noch brauchst, ist mindestens ein guter Hauptschulabschluss und gute Kenntnisse in Mathe und Physik.

Wenn ich eine Ausbildung zur/m Maschinen- und Anlagenführer/in machen will, wann bewerbe ich mich dann am besten?

„Die Ausbildung fängt bei uns am 1. September an. Du musst dich bis spätestens Ende des Vorjahres vor dem Ausbildungsbeginn bei uns bewerben. Sind dann noch Stellen frei, kannst du immer auf unserer Karriere-Seite nachschauen.“

Du willst sehen, wo unsere Azubis und Studierenden ihre Ausbildung absolvieren und wie eine Papiermaschine aussieht? Klick dich durch unseren virtuellen Rundgang und verschaffe dir einen ersten Eindruck.

Was ist mit der Berufsschule?

„Alles, was du an theoretischen Kenntnissen brauchst, lernst du im Papierzentrum Gernsbach/Baden-Baden in Baden-Württemberg. Dort gibt es Blockunterricht mit insgesamt ungefähr 15 Wochen Unterricht pro Jahr. Während dieser Zeit bist du im Papierzentrum. Hier gibt es viele Schulungs- und Laborräume und jede Menge Freizeiteinrichtungen.“

Mehr Infos dazu findest du unter: www.papierzentrum.org

Wer bezahlt den Aufenthalt an der Berufsschule?

„Ganz einfach, sämtliche Kosten für die Aufenthalte im Papierzentrum übernehmen wir.“

Wie sieht ein normaler Tagesablauf im Betrieb aus?

„Als Azubi startest du bei uns um 7:00 Uhr direkt an der Rollenschneidmaschine oder nach der Ausbildungsordnung in anderen Abteilungen. Während der Ausbildung lernst du alle Abteilungen und Bereiche des Unternehmens kennen, die für den Beruf wichtig sind. Meistens bleibst du zwei bis sechs Wochen in einer Abteilung.

Spaß gehört zur Arbeit dazu, deswegen bieten wir Teamtrainings, Soft-Skills-Einheiten und spannende Exkursionen an.

Du wirst sehen, nach eingehender Prüfungsvorbereitung wird dir der Abschluss der Ausbildung nicht schwerfallen.“

Wenn ich die Ausbildung gemacht habe, werde ich dann übernommen?

„Grundsätzlich ja, weil wir nach Bedarf ausbilden. Aber es hängt natürlich auch von dir selbst ab, ob du dich während deiner Ausbildung engagierst und echt Leistung bringst.“

Wenn ich die Ausbildung zur/m Maschinen- und Anlagenführer/in gemacht habe, wie geht’s dann weiter?

„Du kannst zum Beispiel eine Weiterbildung zur/m Papiertechnologe/in machen und anschließend die Ausbildung zur/m Meister/in Papierherstellung. Wenn du Talent hast, fördern wir dich und bieten dir nach dem Abschluss der Ausbildung zahlreiche Möglichkeiten dich weiterzubilden.“

Kann ich auch zuerst mal ein Praktikum oder einen Schnuppertag machen?

„Klar, wir freuen uns auf dich und zeigen dir gern, warum Maschinen- und Anlagenführer/in ein mega-spannender Beruf ist. Du kannst jederzeit für ein Praktikum oder einen Schnuppertag bei uns anfragen.“

Noch eine Frage: Gibt es auch andere Ausbildungsmöglichkeiten bei Ahlstrom-Munksjö Dettingen?

„Ja, wir bilden auch Papiertechnologen und Industriemechaniker aus und bieten ein duales Studium zum Bachelor of Engineering Sustainable Science and Technology (Papiertechnik) an. Melde dich einfach bei uns zu einem Gespräch, wir finden die genau für dich richtige Ausbildung. Wir freuen uns, dass du Interesse an Ahlstrom-Munksjö hast und zeigen dir die faszinierende Welt der zukunftsweisenden Papiere.“

Starte 2023 deine Ausbildung zum

Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)